Bezeichnung: Berater Unterstützte Kommunikation (m/w/d)
Beschäftigungsausmaß: 20 %
Standort: Landesgeschäftsstelle Götzis
Was sind meine Aufgaben?:
  • Sie führen Erstberatung sowie Prozessbegleitung von Menschen mit Behinderungen und deren sozialen Umfeld auf dem Weg zu adäquaten Kommunikationssystemen durch.
  • Innerhalb der Lebenshilfe Vorarlberg arbeiten Sie laufend an der Pflege und dem Ausbau der Standards zur „Unterstützten Kommunikation“ (UK).
  • Sie nehmen regelmäßig an Arbeitsgruppen zu strategischen Kompetenzthemen, insbesondere an den Treffen des „Kompetenznetzwerk UK“ teil und vernetzen sich mit anderen relevanten Arbeitsgruppen innerhalb und außerhalb der Lebenshilfe.
  • Darüber hinaus führen Sie regelmäßig Schulungen durch (insbesondere zu Boardmakersoftware).
Was bringe ich mit?:
  • Sie haben eine SOB-Ausbildung auf Diplomniveau oder eine vergleichbare Ausbildung, zusätzlich sind Sie Fachkraft „Unterstützte Kommunikation“ (zertifiziert nach Standard der GesUK e.V.).
  • Sie haben Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen und sind versiert im Einsatz verschiedener Kommunikationsmittel.
  • Ihre Arbeitsweise zeichnet sich aus durch hohe Eigenverantwortung, Selbständigkeit und Flexibilität.
  • Die Sozial-Landschaft in Vorarlberg ist Ihnen bekannt und Sie besitzen den Führerschein B.
Was gewinne ich?:
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem engagierten Beratungsteam.
  • Nach einer umfassenden Einschulung bieten wir attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Wir bieten Ihnen regelmäßige Intervision und Fallbesprechungen sowie die Perspektive auf Übernahme weiterer Aufgaben im Bereich der Unterstützten Kommunikation.
Kontakt: Für Fragen und Informationen zur Stellenausschreibung steht Ihnen Herr Georg Matzak gerne telefonisch unter +43 664 500 55 35 zur Verfügung
Was interessiert mich noch?: Das kollektivvertragliche Bruttogehalt pro Monat beträgt bei Vollzeitbeschäftigung mind. € 2.745 (zusätzlich Anrechnung Berufserfahrung, Zulagen und freiwillige Sozialleistungen).